Vorschau: Neue Features in Arbeit

By | 31. März 2015

Auch in den letzten Wochen wurde natürlich fleißig weiter entwickelt, um neue Features in amsl zu implementieren. Insbesondere wird an einer Verbesserung des Suchindexes sowie an der automatischen Importfunktion für COUNTER-Statistiken gearbeitet.

Configure Index

Die neue Konfigurationsseite für den Index

Die neue Indexversion wird es ermöglichen, Indizes wissensbasisspezifisch zu erstellen. Dadurch wird eine konsortiale Nutzung des Indexes ermöglicht: Bei der Suche in amsl werden dem Nutzer nur noch Ergebnisse aus Wissensbasen angezeigt, auf welche er tatsächlich Lesezugriff hat – beispielsweise ist dadurch also auch in der Suche die strenge Unterscheidung zwischen Institutionen möglich. Weiterhin werden auf Wissensbasisebene die zu indizierenden Klassen definierbar sein, wodurch Indizierungsdauer sowie Größe des Indexes deutlich verringert werden können. Zudem wird es möglich sein, einzelne Wissensbasen nur dann zu durchsuchen, wenn diese aktiv ausgewählt sind – dies ist beispielsweise bei der Verwaltung von Templates und Vokabularen nützlich.

Eine wichtige Grundanforderung an amsl stellt die Unterstützung von Nutzungsstatistiken im COUNTER-Format dar. Der Import von XML-Dateien wird momentan realisiert, ebenso der automatisierte Abruf über das SUSHI-Protokoll. Dadurch werden bald COUNTER-Daten in amsl speicherbar und über hochgeladene Titellisten mit Vertragsdaten verknüpft sein.

Über die Fertigstellung der Features und deren Ausrollung im Live- und Demosystem werden wir hier im Blog berichten.

Beide Neuerungen werden spätestens bis zum Bibliothekartag in Nürnberg implementiert sein – bei unserem Workshop am Donnerstag, 28. Mai, 9:00 – 11:00 Uhr (Raum Riga) wird genug Zeit sein, diese neuen und andere amsl-Features zu testen und zu diskutieren. Wir freuen uns, Sie in Nürnberg zu treffen!